vergrößernverkleinern
MATTHIAS GINTER (ab 90.): Kommt für seinen verletzten Dortmunder Teamkollegen noch zu einem Kurzeinsatz. Ohne Bewertung
Die Strafe folgt: Anya gleicht aus. Doch das Remis ist nicht von langer Dauer © getty

Der schottische Nationalspieler Ikechi Anya hat die 1:2-Niederlage in der EM-Qualifikation in Deutschland schnell verarbeitet.

Der 21 Jahre alte Offensivspieler ist auch am Tag nach dem Spiel noch begeistert von seinem Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Denn Anya schaffte in Dortmund, was er an der Spielkonsole nicht hinbekommt.

"Ich habe Manuel Neuer bezwungen! Wow, das schaffe ich nicht einmal bei FIFA", jubelte der Schotte bei Twitter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel