vergrößernverkleinern
Miroslav Klose trat nach der WM aus der Nationalmannschaft zurück
Miroslav Klose trat nach der WM aus der Nationalmannschaft zurück © getty

Weltmeister Miroslav Klose verspürt seit seinem Rücktritt aus dem Nationalteam ein wenig Wehmut.

"Wenn man so eine WM erlebt hat, dann trägt man das noch länger in sich", sagte der 36-Jährige bei seiner Ehrung mit dem Integrationspreis "Goldene Victoria" durch Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin: "Die Nationalmannschaft war wie eine zweite Familie für mich. Die 13 Jahre werde ich immer in meinem Herzen tragen."

Klose verriet bei seiner Auszeichnung im Auswärtigen Amt auch, was er am meisten vermisse: "Das Innenleben in der Kabine, das ist etwas Besonderes. Da sind wir unter uns, und die Scherze, die da gemacht werden, machen auch immer Spaß."

Der Stürmer will sich nun aber sportlich nur noch auf seinen Arbeitgeber Lazio Rom konzentrieren.

"Ich hoffe, dass ich von Verletzungen verschont bleibe. Dann habe ich vor, noch zwei Jahre auf hohem Niveau zu spielen", sagte Klose: "Dann ist mein großes Ziel, den Trainerschein zu machen. Danach lasse ich alles auf mich zukommen."

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel