vergrößernverkleinern
Sein großer Pluspunkt könnte der Gewinn des Weltmeistertitels mit dem DFB-Team sein. Mit starken Leistungen hat der 28-Jährige großen Anteil am Triumph der deutschen Mannschaft in Brasilien

Weltmeister Deutschland hat seine Führung in der Weltrangliste des Weltverbandes FIFA minimal ausgebaut.

Mit 1765 Punkten führt die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nun mit 134 Zählern Vorsprung auf vor Vize-Weltmeister Argentinien (1631) und hat damit trotz der 2:4-Niederlage in der Final-Neuauflage beim Testspiel Anfang des Monats ein zwei Zähler größeres Polster auf die Albiceleste als im Ranking des vergangnen Monats.

Punkte sammelte Deutschland durch das 2:1 in der WM-Qualifikation gegen Schottland. Neuer erster Verfolger der Finalisten von Rio de Janeiro ist Kolumbien (1488), das den WM-Dritten Niederlande (1456) hinter sich ließ.

Das Oranje-Team hatte jüngst in der EM-Qualifikation eine 1:2-Niederlage in Tschechien kassiert. WM-Viertelfinalist Kolumbien egalisiert mit dem dritten Rang seine bislang beste Platzierung aus dem Sommer 2013.

Die Top 10 der FIFA-Weltrangliste vom September 2014:

1. Deutschland (1765)

2. Argentinien (1631)

3. Kolumbien (1488)

4. Niederlande (1456)

5. Belgien (1444)

6. Brasilien (1291)

7. Uruguay (1243)

8. Spanien (1228)

9. Frankreich (1202)

10. Schweiz (1175)

Alles zum DFB-Team

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel