vergrößernverkleinern
Beim ersten Gegentreffer durch Polens Arkadiusz Milik sieht auch Deutschlands Keeper Manuel Neuer höchst unglücklich aus. ZUM DURCHKLICKEN: Die Bilder des Spiels
Deutschlands Manuel Neuer patzte beim ersten Gegentor gegen Polen

Warschau - Die deutsche Nationalmannschaft hat auf dem Weg zur EM 2016 in Frankreich im Hexenkessel von Warschau einen herben Dämpfer hinnehmen müssen.

Das 0:2 (0:0) in Polen (Spielbericht) war die erste Niederlage gegen die Weiß-Roten überhaupt. (DATENCENTER: EM-Qualifikation)

Die Deutschen investierten zwar mehr, doch die Gastgeber waren deutlich effektiver - auch, weil die DFB-Defensive nicht entschlossen genug agiert.

Arkadiusz Milik (51.) und Sebastian Mila (88.) erzielten die entscheidenden Treffer. (

)

"Kein schlechtes Spiel gemacht"

Das erste Gegentor nahm Keeper Manuel Neuer bedingt auf seine Kappe: "Da komme ich zu spät, das ist mein Fehler."

Der Ersatzkapitän meinte aber auch, dass er den Treffer nicht wirklich hätte verhindern können: "Wenn ich auf der Linie bleibe, habe ich den Ball auch nicht, weil er genau ins Eck einschlägt."

Und Neuer ergänzte: "Die Niederlage war vermeidbar. Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht. Wenn wir in Führung gehen, gewinnen wir auch."

SPORT1 hat die weiteren Stimmen zum Spiel von "RTL" zusammengefasst:

Löw: "Kann keinen Vorwurf machen" 

Joachim Löw (Bundestrainer): "Wir sind natürlich enttäuscht. Eigentlich kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, vielleicht einen: Wir sind mit den Chancen zu fahrlässig umgegangen. Im Abschluss waren wir nicht konsequent genug, aber die Spielanlage war in Ordnung. Wir haben viele Möglichkeiten kreiert und ja fast auf ein Tor gespielt. Polen macht dann mit dem ersten Schuss aufs Tor das 1:0. Wir müssen jetzt mit Blick auf Dienstag gegen Irland schauen, dass wir jetzt eine gute Reaktion zeigen und Kräfte sammeln."

Thomas Müller: "Wir werden nicht innerhalb einer halben Stunde einschlafen und müssen das Spiel erst einmal verarbeiten."

Mats Hummels: "Wir haben kein Tor gemacht. Das ist bei der Anzahl der Chancen ein Witz. Dann kann so ein Spiel schon mal kippen. Wir waren zweifellos die bessere Mannschaft. Aber Effektivität ist eben das Entscheidende im Fußball."

Karim Bellarabi: "Wir hatten uns vorgenommen, drei Punkte zu holen. Leider hat es nicht gereicht. Ich muss von meinen Chancen ein paar machen. Jetzt müssen wir am Dienstag gegen Irland gewinnen."

Mario Götze: "Wir haben relativ gut gespielt und hatten Chancen für vier Spiele. Selbst wenn wir noch eine halbe Stunde weitergespielt hätten, hätten wir kein Tor geschossen. Das war heute nicht unser Tag. Am Dienstag werden wir drei Punkte holen, dann sieht es wieder anders aus."

Lukas Podolski: "Die Polen haben uns zweimal ausgekontert. Jetzt müssen wir das Spiel analysieren. Gegen Schottland haben wir ein schlechteres Spiel gemacht und gewonnen."

Lukas Piszczek (Polen): "Wir haben das erste Mal gegen Deutschland gewonnen und sind überglücklich. Man hat im Stadion gesehen, wieviel das den Menschen im Land bedeutet. Wir haben Geschichte geschrieben. Wir haben auf unsere Konterchancen gewartet, und das hat gut funktioniert, auch wenn wir etwas Glück gehabt haben. Der Unterschied war, dass wir unsere Chancen genutzt haben. Deutschland hatte auch gute Chancen, hat sie aber nicht gut genug zu Ende gespielt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel