vergrößernverkleinern
Die Weltmeisterschaft bis zum Titelgewinn wird noch einmal in einem Film nachgezeichnet

Der WM-Triumph der Nationalmannschaft soll die deutschen Fans im Herbst noch einmal landesweit begeistern.

Wie Teammanager Oliver Bierhoff am Mittwoch in Frankfurt/Main bestätigte, wird der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Weltmeisterfilm "Die Mannschaft" am 10. November in Berlin im Vorfeld der letzten beiden Länderspiele des Jahres präsentieren.

Der 90 Minuten lange Streifen soll im Kino und im Dezember auch im Fernsehen laufen.

"In diesem Film kommt die ganze Emotion rüber, die bei der WM stattgefunden hat, auch im Quartier", sagte Bierhoff: "Wir hoffen, unseren Fans zum Jahresende die WM nochmal nahezubringen und ihnen einen anderen Blick zu zeigen, wie die Mannschaft die WM wahrgenommen und gelebt hat. Und natürlich werden auch ein paar Tore gezeigt."

Der Film soll die komplette WM-Phase inklusive der Vorbereitung beginnend mit dem Trainingslager in Südtirol über den Triumph von Rio bis hin zum begeisternden Empfang der Weltmeister in Berlin behandeln.

Damit ist das Werk, für das DFB-Mann Uli Voigt verantwortlich zeichnet, keine reine Dublette des "Sommermärchens".

Dieses war nach der Heim-WM 2006 mit Platz drei unter Bundestrainer Jürgen Klinsmann von Regisseur Sönke Wortmann abgebildet worden.

Für das Projekt greift der DFB auf eigenes Pool-Bild-Material und TV-Aufnahmen der FIFA sowie der übertragenden Sender bei der WM zurück.

Aber auch selbst gedrehte und private Mitschnitte sollen gezeigt werden - vor allem aus den Stunden nach dem Final-Sieg und der Feier-Nacht in Rio de Janeiro.

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel