vergrößernverkleinern
Christoph Kramer (l.) ist nach einem Foul von Robert Lewandoski angeschlagen

Bundestrainer Joachim Löw rechnet für das EM-Qualifikationsspiel am Dienstag (20.45 Uhr) in Gelsenkirchen gegen Irland mit Weltmeister Christoph Kramer.

"Er hat einen Schlag auf die Hüfte bekommen, da hat der Muskel ein bisschen zugemacht. Aber es ist kein Muskelfaserriss", sagte Löw über den Gladbacher.

Kramer (23) war beim 0:2 (0:0) in Warschau gegen Polen in der 71. Minute angeschlagen für Julian Draxler ausgetauscht worden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel