vergrößernverkleinern
Lukas Podolski hat in bisher 120 Länderspielen für Deutschland 47 Tore geschossen

Berlin und München - Lukas Podolski äußert vor der Pflichtaufgabe gegen Gibraltar Wechselgedanken. Oliver Bierhoff plaudert die Testtermine für 2015 aus.

Bei der Nationalmannschaft hat Lukas Podolski immer noch Spaß.

Seinen Auftritt auf der Pressekonferenz am 11.11. begann der Ur-Kölner standesgemäß mit einem "Kölle Alaaf!" Beim FC Arsenal hat der Offensivspieler derzeit nur wenig Grund zur Freude.

Da er im Team von Arsene Wenger über den Status als Bankdrücker längst nicht mehr hinaus kommt, wolle Podolski im Winter das "Gespräch mit dem Verein suchen". Die Zeichen stehen auf Trennung.

Angesichts dieser Tristesse tat dem verhinderten Torjäger die Ablenkung bei den Weltmeistern gut. Schließlich steht nicht nur das nächste Spiel der EM-Qualifikation gegen Zwerg Gibraltar und der Test in Spanien auf dem Programm, sondern auch das Reflektieren des Coups in Brasilien.

Podolski, Mitspieler Jerome Boateng und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff schwärmten von der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck und vor allem von der Premiere des WM-Films "Die Mannschaft".

Nach dem Bierhoff noch ganz nebenbei die Testtermine für 2015 ausgeplaudert hatte, war auch Podolskis gute Laune zurück. Er wieß die versammelten Medienvertreter im Stile von Pressesprecher Jens Grittner als Schlusspunkt unter großem Gelächter auf das anstehende Training hin.

SPORT1 fasst die wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz mit Oliver Bierhoff, Lukas Podolski und Jerome Boateng zusammen.

Oliver Bierhoff über...

...die Ehrung beim Bundespräsidenten und die Filmpremiere

"Keiner ist verletzt aus dem Tag herausgegangen (lacht.) Es war ein erfolgreicher Tag. Der Bundespräsident hat eine schöne Rede gehalten. Ich habe mich gefreut, dass wir als komplette WM-Mannschaft bei der Film-Premiere waren."

...das Umschalten auf die anstehenden Spiele

"Du kannst nicht per Knopfdruck umschalten. Jetzt müssen wir dahin kommen - auch gegen Spanien -, als Weltmeister aufzutreten. Das Weltmeister-Badge auf der Brust ist Anspruch und auch Ansporn."

"Ich denke, im neuen Jahr werden wir die Qualifikation so souverän bestreiten, wie wir sie angehen wollten. Nach verkorksten Auftritten im vergangenen Monat wollen wir gegen Gibraltar drei Punkte einfahren, um einen schönen Jahresabschluss zu haben."

...vereinbarte Testländerspiele für 2015

"Im März finden zwei Länderspiele statt. Gegner sind Australien (in Kaiserslautern) und Georgien. Im Juni findet zudem noch ein Länderspiel gegen die USA statt. Wir freuen uns auf Jürgen Klinsmann."

...Jerome Boateng

"Jerome ist beeindruckend. Er war, egal wo, immer voll da. Er hat einen großen Sprung gemacht und ist mehr als eine feste Größe in der Nationalmannschaft."

...den einzigen Neuling Jonas Hector

"Die Ergebnisse der letzten beide Spiele haben dazu geführt, dass wir jetzt noch einmal einen guten Abschluss haben und auf Nummer sicher gehen wollen ."

Lukas Podolski über...

...seine schwierige Situation beim FC Arsenal

"Ich bin mit meiner Situation nicht zufrieden. Ich will spielen und habe Spaß am Fußball. Wenn man mir den Wettkampf nimmt, bin ich nicht zufrieden. Ich muss mir Gedanken machen, was im Winter passiert, und werde das Gespräch mit dem Verein suchen. Ich weiß nicht, woran es liegt. Da müssen sie den Trainer in England fragen."

"Man kann aber auch nicht sagen, ich habe eine Krise, weil ich gar nicht die Möglichkeit habe, mich zu zeigen. Im Training gebe ich immer alles. Mit immer nur acht bis zehn Minuten ist es schwer."

...nächste Ziele mit dem DFB-Team

"Das liegt auf der Hand: die Europameisterschaft. Da wollen wir wieder angreifen. Wir werden alles tun, Europameister werden. Das gilt auch für mich persönlich."

...den Austragungsort Vigo des Tests gegen Spanien

"Leider findet das Spiel nicht in Madrid oder Barcelona statt oder in einer anderen geilen Stadt. Aber die Spanier haben so entschieden, da haben wir keinen Einfluss drauf."

...Jonas Hector

"Er ist absolut verdient dabei. Er hat schon in der Zweiten Liga gute Leistungen gezeigt. Ich kenne ihn ja noch aus meiner Kölner Zeit."

Jerome Boateng über...

...seine Einschätzung zu den anstehenden Spielen

"Wir müssen Freitag ein Ausrufezeichen setzen. Zum Abschluss wollen wir in einem Topspiel gegen den alten Weltmeister Spanien noch ein Highlight setzen."

...seine Topform

"Die WM hat mir einen Schub gegeben. Nach dem Urlaub hatte ich wieder Riesenlust. Ich fühle mich gut und freue mich auf jedes Spiel und Training."

...Vergleich zwischen Toni Kroos und Xabi Alonso

"Vergleichen ist immer schwer. Toni ist technisch fast perfekt. Er bestimmt das Tempo und kann schnelle, punktgenaue Bälle spielen. Xabi Alonso ist etwas älter, aber kann das in seinem Tempo auch. Es ist unglaublich, wie er sich eingefügt hat und eine Führungsrolle übernommen hat."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel