vergrößernverkleinern
Julian Draxler (M.) laboriert an den Folgen einer Sehnen-OP

Weltmeister Julian Draxler von Schalke 04 konnte am Montag nicht an der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes im Schloss Bellevue in Berlin bei Bundespräsident Joachim Gauck dabei sein.

Der 21-Jährige, der sich kürzlich einer Sehnen-Operation unterziehen musste, fehlte auch bei der Premiere des WM-Films "Die Mannschaft".

Die Rehamaßnahmen sollen ohne Unterbrechung fortgesetzt werden. Dies gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt.

"Ich bedauere dies sehr, beides sind tolle Ereignisse", sagte Draxler, "ich wäre unheimlich gerne nach Berlin gekommen."

Der Mittelfeldspieler hatte am 31. Oktober beim 1:0 gegen den FC Augsburg einen Teilabriss der Semimembranosus-Sehne am rechten Oberschenkel erlitten und wurde am 4. November operiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel