vergrößernverkleinern
Eran Zahavi wurde von einem Fan attackiert

Die israelischen Klubs Maccabi und Hapoel Tel Aviv sind nach den Ausschreitungen im Derby vor einer Woche bestraft worden.

Beide Teams bekamen vom Verband fünf Punkte abgezogen, davon drei auf Bewährung, in den kommenden vier Partien müssen sie zudem Teile ihres Stadions für Zuschauer sperren.

Das abgebrochene Spiel wurde 0:0 gewertet, einen Zähler bekommen die beiden Mannschaften allerdings nicht gutgeschrieben. Hapoel kündigte bereits einen Einspruch an, das Urteil sei "unfair und sehr hart".

Ein Fan von Hapoel war beim Derby in der 34. Minute auf den Platz gestürmt und hatte Maccabi-Spieler Eran Zahavi tätlich angegriffen. Zahavi, früher für Hapoel aktiv, hatte zuvor den Ausgleich zum 1:1 erzielt.

Weil sich der Spieler gegen die Attacken wehrte, wurde er vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen. Nachdem kurz darauf auch Fans von Maccabi auf den Platz stürmten, wurde das Spiel kurze Zeit später abgebrochen. Zehn Fans wurden im Anschluss festgenommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel