vergrößernverkleinern
Joachim Löw wurde vor genau vier Monaten Weltmeister

Bundestrainer Joachim Löw hat das DFB-Team vor dem Spiel gegen Gibraltar am Freitag (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) in die Pflicht genommen:

"Ich erwarte ein Spiel, das einem Weltmeister würdig ist", sagte Löw auf der DFB-Pressekonferenz. "Wir waren gegen Polen und Irland nicht gut genug, um die möglichen sechs Punkte zu holen."

Dabei kündigte er auch taktische Veränderungen an: "Vielleicht mal ein 3-5-2", sagte der 53-Jährige auf SPORT1-Nachfrage an. Auch das übliche System mit Viererkette, aber zwei Spitzen sei möglich.

Dabei gab er Lukas Podolski, der beim FC Arsenal kaum zum Einsatz kommt, eine Einsatzgarantie:

"Ich plane schon, dass der Lukas von Anfang an spielt. Ich sehe schon, dass er zurzeit sehr wenig spielt. Er braucht aber Wettkampfpraxis. Ihm fehlt manchmal die Physis für 90 Minuten. Er muss sich Gedanken über seine Situation machen. Ich bin nach wie vor überzeugt von Lukas, aber er braucht eine hohe Intensität", sagt Löw über Podolski.

Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz zum Nachlesen

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel