vergrößernverkleinern
Allen Bula ist seit November 2010 Nationaltrainer in Gibraltar

Die Feierabend-Fußballer aus Gibraltar gehen mit großer Ehrfurcht in das bisher größte Spiel ihrer Verbandsgeschichte am Freitag in Deutschland.

"Ich bin stolz, mein Land in dieses Spiel gegen den Weltmeister zu führen. Dieses Erlebnis ist mit Geld nicht zu bezahlen", sagte Trainer Allen Bula, der nur ein Ziel nannte: "Wir wollen das Spiel genießen."

Abwehrspieler David Artell (33), der beim FC Bala Town in Wales spielt, erklärte: "Wir glauben an uns. Aber wir brauchen auch ein bisschen Glück. Hoffentlich lächelt uns der Fußball-Gott mal ein bisschen zu."

Das Spiel in Nürnberg ist erst das vierte Pflichtspiel für die Mannschaft vom Affenfelsen.

Nach den ersten drei EM-Qualifikationsspielen hat das in der FIFA-Weltrangliste nicht nominierte Gibraltar ein Torverhältnis von 0:17.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel