vergrößernverkleinern
Dirk Dufner (r.) ist seit April 2013 Sportdirektor bei Hannover 96

Dirk Dufner glaubt, dass Bundestrainer Joachim Löw seine scharfe Kritik an der Leistung des DFB-Teams gegen Gibraltar (4:0) bewusst gesetzt hat:

"Wir hatten einige Spiele nach der WM, wo man nicht überzeugt hat. Das kann man nach der WM auch erst mal locker sehen. Jetzt war für Löw aber ein guter Zeitpunkt gekommen, ein Zeichen zu setzen", sagte der Sportdirektor von Hannover 96 im Volkswagen Doppelpass (JETZT LIVE im TV auf SPORT1 und auf SPORT1.fm).

Die Gründe für die enttäuschende Vorstellung am Freitag sind laut Dufner vielfältig:

"Man ist nicht hundertprozentig konzentriert. Man denkt, es läuft von alleine. Dazu haben einige Topspieler gefehlt. Dann kommt so ein Ergebnis zustande."

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel