vergrößernverkleinern
Joachim Löw Sessel Pokal
Joachim Löw ist seit 2006 Bundestrainer © Getty

Bundestrainer Joachim Löw will mit der Nationalmannschaft nach dem WM-Triumph von Rio weitere Titel folgen lassen.

"Ich wünsche, dass wir in der Lage sind, den Erfolg zu bestätigen", sagte Löw in einem Interview mit "DFB.tv": "Dass wir eine Epoche prägen. Dass wir nicht nur einen Titel gewinnen, sondern das Gefühl nochmal spüren. Dass wir 2016 das Ding in Paris gewinnen können und uns dann nochmal Richtung WM 2018 konzentrieren." In Paris findet 2016 das EM-Finale statt.

Er wünsche sich zudem, dass ihm mit dem Abstand der Weihnachtstage "ins neue Jahr hinein ein paar gute Ideen kommen", äußerte der 54-Jährige weiter. Ein Fehler sei es, sich nach Titel "zufrieden zu geben. Wichtig ist, sich neue Ziele zu setzen".

Abstand und Ruhe würden auch "neue Ideen, Energie und Kraft bedeuten", meinte Löw: "Dieses Jahr hat viel Aufwand, Energie und Konzentration gekostet. Um in die Balance zu kommen, brauchen wir mal ein bisschen Ruhe vom Fußball." Um dann wieder neu anzugreifen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel