vergrößernverkleinern
Horst Hrubesch testet mit der U 21 gegen Italien
Horst Hrubesch ist Trainer der deutsche U-21-Nationalmannschaft. © Getty Images

Die deutsche U-21-Nationalmannschaft hat bei der Auslosung zur EM-Qualifikation für die Endrunde 2017 in Polen eine machbare Gruppe bekommen.

Neben Österreich und Russland trifft das Team von Bundestrainer Horst Hrubesch noch auf Finnland, Aserbaidschan und die Färöer.

Für die acht Gruppensieger geht es direkt zur Endrunde. Die Gruppenzweiten spielen in den Playoffs die übrigen vier Startplätze für Polen aus.

Die Gruppen der U-21-EM-Quali im Überblick:

Gruppe 1: Tschechien, Belgien, Montenegro, Moldawien, Lettland, Malta

Gruppe 2: Italien, Serbien, Slowenien, Irland, Litauen, Andorra

Gruppe 3: Frankreich, Ukraine, Schottland, Island, Mazedonien, Nordirland

Gruppe 4: Portugal, Israel, Griechenland, Ungarn, Albanien, Liechtenstein

Gruppe 5: Dänemark, Rumänien, Armenien, Wales, Bulgarien, Luxemburg

Gruppe 6: Spanien, Schweden, Kroatien, Georgien, Estland, San Marino

Gruppe 7: Deutschland, Russland, Österreich, Finnland, Aserbaidschan, Färoer

Gruppe 8: Niederlande, Slowakei, Türkei, Weißrussland, Zypern

Gruppe 9: England, Schweiz, Norwegen, Bosnien und Herzegowina, Kasachstan

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel