vergrößernverkleinern
Der WM-Pokal auf der Baustelle des FIFA-Museums
Der WM-Pokal auf der Baustelle des FIFA-Museums © getty

Weltmeister für einen Tag: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) geht mit dem goldenen WM-Pokal auf eine "Ehrenrunde" durch die Bundesrepublik.

Für die Stationen in den 21 DFB-Landesverbänden können sich ab Donnerstag (26. Februar) Amateurvereine bewerben, um den Pokal einen Tag lang auf ihrem Vereinsgelände zu Gast zu haben.

Die Tour beginnt am 26. Mai, wird 63 Stationen umfassen und endet dann am Deutschen Fußball-Museum in Dortmund.

"Wir alle sind Weltmeister - das ist keine Floskel", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: "Millionen Menschen in Deutschland haben am vierten Stern mitgearbeitet - an der Basis, im Amateurfußball. Hier liegen die Wiegen unserer Weltmeister. Der DFB möchte sich noch einmal genau bei diesen Menschen bedanken."

Die Gewinner werden Ende April bekanntgegeben. Neben den logistischen Voraussetzungen, die das jeweilige Gelände für einen Stopp des Pokals erfüllen muss, werden die kreativen Ansätze in den Bewerbungen der Vereine über die Vergabe der Zielorte entscheiden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel