vergrößernverkleinern
England v Germany - Women's International Friendly
LONDON, ENGLAND - NOVEMBER 23: Josephine Henning of Germany holds off Eniola Aluko of England during the Women's International Friendly match between England and Germany at Wembley Stadium on November 23, 2014 in London, England. (Photo by Paul Gilham/Getty Images) © Getty Images

Mit Rückkehrerin Josephine Henning will die deutsche Nationalmannschaft beim Algarve Cup (4. bis 11. März) weiter an ihrem WM-Feinschliff arbeiten.

"Der Algarve Cup ist mit seinen Spielen auf hohem Niveau für uns ein wichtiger Baustein in der WM-Vorbereitung. Wir werden das Turnier nutzen, um konzentriert zu arbeiten", sagte Bundestrainerin Silvia Neid, die insgesamt 23 Spielerinnen nominierte.

Im Kader findet sich neben der genesenen Henning unter anderem auch Celia Sasic wieder, die beim Turnier in Portugal ihr 100. Länderspiel bestreiten könnte. "Diese Zahl zu erreichen, ist für jede Spielerin eine ganz besondere Auszeichnung und zeigt die Bedeutung von Celia für unser Team. Sie ist eine Führungspersönlichkeit - auf und neben dem Platz", lobte Neid.

Schweden, China und Brasilien heißen in Portugal die Gegner der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Vertreten sind zudem unter anderem auch die WM-Teilnehmer aus den USA, Norwegen, Japan, Frankreich und der Schweiz.

Bei der WM-Endrunde in Kanada (6. Juni bis 5. Juli), der ersten mit 24 Teams, trifft Deutschland in der Vorrundengruppe B auf die Elfenbeinküste (7.Juni), Norwegen (11. Juni/beide Ottawa) und Thailand (15.Juni/Winnipeg). 

Das deutsche Aufgebot:

Tor: Nadine Angerer (Portland Thorns), Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg)

Abwehr: Jennifer Cramer (Turbine Potsdam), Kathrin Hendrich, Bianca Schmidt (beide 1. FFC Frankfurt), Josephine Henning, Annike Krahn (beide Paris St. Germain), Leonie Maier (Bayern München) Babett Peter, Luise Wensing (beide VfL Wolfsburg)

Mittelfeld: Fatmire Alushi (Paris St. Germain), Melanie Behringer, Melanie Leupolz (beide Bayern München), Verena Faißt, Lena Goeßling (beide VfL Wolfsburg), Sara Däbritz (SC Freiburg), Simone Laudehr, Dzsenifer Marozsan (beide 1. FFC Frankfurt)

Angriff: Pauline Bremer (Turbine Potsdam), Anja Mittag (FC Rosengard), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg), Celia Sasic (1. FFC Frankfurt)

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel