vergrößernverkleinern
Oliver Bierhoff ist Manager des DFB-Teams
Oliver Bierhoff denkt schon an den nächsten WM-Titel © Getty Images

Oliver Bierhoff nimmt mit der Nationalmannschaft schon den fünften WM-Titel ins Visier.

"Den vierten Stern und damit den ersten Titel seit 1990 holen, war eine große Erleichterung. Aber Brasilien hat fünf Titel - wir haben also noch Ziele", sagte der Manager des DFB-Teams in Shanghai, nachdem er im Namen der DFB-Elf die Auszeichnung "Laureus-Mannschaft des Jahres" entgegen genommen hatte.

Den Triumph im vergangenen Jahr bei der Heim-WM des Rekordweltmeisters bezeichnete der Europameister von 1996 als "erfolgreiches Ende eines Zehn-Jahres-Projekts. Wir sind bei jedem Turnier näher gekommen, und in Brasilien hat man vom ersten Tag an gespürt, dass die Spieler nicht mehr als Zweiter nach Hause kommen wollten".

Fokussiert und konzentriert zu sein, sei schon immer die Stärke deutscher Teams gewesen, erklärte Bierhoff den Journalisten aus aller Welt: "Wir haben bei Weltmeisterschaften immer gute Ergebnisse erzielt - selbst dann, wenn wir nicht die talentierteste und beste Mannschaft hatten."

Mit Blick auf Lukas Podolskis Reservistenrolle bei Inter Mailand und die EM im kommenden Sommer legte Bierhoff dem 29-Jährigen unterdessen einen Neustart nahe.

"Es ist eine schwierige Situation für ihn", sagte er und ergänzte: "Ein Wechsel in ein anderes Land ist nicht ganz einfach. Lukas muss in der nächsten Saison wieder bei Null starten, dann hat er auch weiter eine Chance in der Nationalmannschaft."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel