vergrößernverkleinern
'Brigitte Live: Frauen waehlen!'
Claudia Roth von den Grünen ist Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages © Getty Images

Grünen-Politikerin Claudia Roth hat das Verhalten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in der Korruptionsaffäre des Weltfußballverbandes FIFA kritisiert.

"Ich bin ziemlich enttäuscht vom DFB. Es ist entscheidend, wie er sich in dieser Frage positioniert. Und da ist es nicht ausreichend, wenn der Präsident nun mitteilt, er sei bestürzt", sagte die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags dem Nachrichten-Magazin Der Spiegel.

Auch von den Reaktionen aus deutschen Politik sei sie enttäuscht, sagte Roth: "Dass Thomas de Maiziere als zuständiger Minister lediglich Aufklärung und nicht einen Bruch mit dem alten FIFA-System fordert, ist doch ein Armutszeugnis."

Roth forderte nicht nur den Rücktritt des FIFA-Präsidenten Joseph Blatter, sondern auch eine Reform des gesamten Verbandes, zum Beispiel durch mehr Frauen in Führungspositionen. "Dieser kriminelle Männerbund muss endlich aufgebrochen werden", sagte Roth: "Er macht auf Dauer den Fußball kaputt."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel