vergrößernverkleinern
Germany - Training & Press Conference
Roman Weidenfeller (l.) wird gegen Gibraltar im Tor stehen © Getty Images

München - Bei der Pressekonferenz des DFB vor dem Spiel in der EM-Qualifikation gegen Gibraltar gibt Bundestrainer Joachim Löw nicht nur dem BVB-Keeper eine Startgarantie.

Vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft in Faro gegen Gibraltar (Sa. ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) stellten sich Bundestrainer Joachim Löw und Sami Khedira den Fragen der Journalisten.

Löw machte dabei schon zu Beginn klar, dass Dortmunds Torwart Roman Wiedenfeller in der Startelf stehen wird. Auch Abwehrspieler Jerome Boateng vom FC Bayern wird gegen den krassen Außenseiter von Beginn an spielen.

Löw wie auch Khedira ließen keine Zweifel daran, dass es gegen den Tabellenletzten der Gruppe D zu einem ungefährdeten Sieg reichen sollte (DATENCENTER: Tabelle Gruppe D).

Khedira sprach außerdem über seinen Wechsel von Real Madrid zu Juventus Turin.

Der PK-Ticker zum Nachlesen.

+++ Nicht nachlassen +++

Sami Khedira glaubt nicht, dass die Spieler gegen Gibraltar in ihren Leistungen nachlassen. "Wir werden eine hohe Intensität an den Tag legen", sagt der Mittelfeldspieler. Damit verabschieden wir uns von der DFB-PK.

+++ "Entscheidung fiel vorher" +++

"Meine Entscheidung, Madrid zu verlassen, war schon gefallen, bevor ich bei Real nicht mehr zum Einsatz kam", sagt Khedira.

+++ Khedira zuversichtlich +++

"Ich bin sehr optimistisch, dass ich mich wieder an meine alte Form herankämpfen kann. Ich werde ab 1. Juli mit einem persönlichen Coach an meiner körperlichen Fitness arbeiten."

+++ Keine Startplatzgarantie für Löw +++

Khedira kann Löw für das Benefizspiel (So. 16.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) keine Startgarantie geben. Er hofft aber, dass der Bundestrainer viele Tor schießt.

+++ Khedira zu Real und Juventus +++

"Ich bin sehr glücklich über die Entscheidung. Ich kann mich jetzt gut auf die neue Mannschaft vorbereiten. Zuletzt war es nicht einfach bei Real, weil ich meine Leistung nicht zeigen konnte. Es war meine härteste Zeit, weil ich trotz Fitness keine Chance hatte, zu spielen."

+++ Jetzt spricht Khedira +++

"Beim Spiel in Nürnberg haben wir uns sehr schwer getan, jeder hat von uns ein Torfestival erwartet. Aber sie haben sehr gut verteidigt", sagt Khedira zum 4:0 im ersten Duell mit Gibraltar.

+++ Löw über Veh +++

"Ich bin überrascht", sagt Löw zur vermeldeten Einigung zwischen Eintracht Frankfurt und Armin Veh. "Er hatte ja gesagt, dass er sich etwas vom Trainerjob zurückziehen würde. Er ist dennoch ein erfahrener Trainer."

+++ Löw über Ziele gegen Gibraltar +++

"Natürlich wollen wir viele Tore schießen. Je früher das erste Tor fällt, desto besser wird unser Spiel."

+++ Löw über Verbesserungsmöglichkeiten +++

"Das Spiel im letzten Drittel muss besser werden. Wir müssen mit unseren Torchancen konsequenter umgehen."

+++ Keine Zukunftssorgen +++

"Wir haben im Tor keine Probleme. Für die Zukunft stehen mit Ter Stegen, Leno, Horn und Trapp sehr gute Torhüter bereit, die noch viele Jahre spielen können. Bei Roman muss man noch sehen, wie es weiter geht", sagt Löw.

+++ Thema Gündogan +++

"Nach seiner langen Verletzung fehlt ihm noch die Konstanz. Aber ich denke, in fünf, sechs Monaten werden wir ihn wieder in seiner alten Form erleben."

+++ Von Khedira nominiert +++

Löw ist von Sami Khedira für ein Benefizspiel nominiert worden: "Ich hoffe, er erlöst mich nach 45 Minuten. Denn ich bin eher ein Hallenspieler als einer, der auf dem Großfeld zu Hause ist."

+++ Boateng dabei +++

In die Innenverteidigung wird Jerome Boateng zurückkehren. "Auch das haben wir vorher besprochen", sagt der Bundestrainer.

+++ Weidenfeller im Tor +++

"Wir haben vorher schon besprochen, dass Roman im Tor steht", sagt Löw zur Torwartfrage. "Roman war zuletzt unheimlich wichtig, er hat eine sehr gute Ausstrahlung und hat seht gut trainiert."

+++ "Sie greifen nicht an" +++

Löw über Gibraltar: "Eine Mannschaft, die versucht, defensiv zu stehen. Sie greifen nicht an. Nach vorne hin versuchen sie mit zwei, drei Spielern zu kontern."

+++ Möglicher Nachrücker +++

"Falls was bei den Torhütern passiert, rückt Kevin Trapp nach", sagt Joachim Löw zur Situation bei den Torhütern.

+++ Journalisten schon da +++

Der PK-Raum füllt sich langsam. Das Podium ist allerdings noch nicht besetzt.

+++ Auf Schalke zu unruhig +++

Schon vor der Pressekonferenz hatte Sami Khedira begründet, warum er zu Juve statt zum FC Schalke 04 wechselt. "Es war eine ernsthafte Überlegung von mir, aber im Endeffekt waren die Unruhen leider zu groß, der Trainer wurde entlassen, das war für mich auch ausschlaggebend", sagte der Mittelfeldspieler. 

+++ "Bis zum ersten Tor wird's schwer" +++

Bei ihrer Ankunft im portugiesischen Faro äußerten sich die Spieler schon einmal zur Partie gegen den Fußball-Zwerg. "Bis zum ersten Tor wird's schwer. Danach müssen wir schnell noch zwei, drei Tore nachlegen", fordert Mario Götze, dem am Mittwoch die schnelle Führung für Deutschland gelang.

+++ Niederlage gegen die USA +++

Eine geglückte Generalprobe sieht anders aus. Am Mittwoch unterlag die deutsche Auswahl in Köln nach guten ersten 30 Minuten unnötig mit 1:2.

+++ Mehr Außenseiter geht nicht +++

Quali-Debütant Gibraltar hatte in den bisherigen fünf Spielen keine Chance und liegt mit 1:27-Toren (als 5,4 Gegentore im Schnitt) abgeschlagen am Tabellenende. Immerhin aber gelang dem Außenseiter beim 1:6 in Schottland das erste Pflichtspieltor der Verbandshistorie.

+++ Um 13.30 Uhr geht es los! +++

Der Bundestrainer und Khedira werden sich dann zur Partie in Faro äußern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel