vergrößernverkleinern
Mats Hummels Absage Länderspiel
Mats Hummels wechselte 2008 vom FC Bayern zu Borussia Dortmund © instagram.com/aussenrist15

Mats Hummels sagt die Duelle mit den USA und Gibraltar ab - und erntet Kritik wegen eines Urlaubsselfies. Der BVB-Mann kontert. Auch Boateng fehlt dem DFB.

Aus dem Kroatien-Urlaub postete er eben noch ein Muskel-Bild, für die anstehenden Länderspiele aber reichen die Kräfte nicht.

Mats Hummels hat seine Teilnahme an den letzten beiden Nationalmannschafts-Duellen der Saison verletzungsbedingt abgesagt.

Der Abwehrstratege von Borussia Dortmund verwahrte sich aber dagegen, kein Interesse zu haben an den Länderspielen am Mittwoch in Köln gegen die USA (20.45 Uhr) als auch für das EM-Qualifikationsspiel am Samstag in Faro/Portugal gegen Gibraltar (20.45 Uhr).

"Für alle 'Experten' auf Twitter etc: ich habe Schmerzen beim Laufen, Passen und Schießen", twitterte Hummels. Und fügte an: "Sitzen, stehen, hüpfen und sogar liegen z.B. geht!"

Hummels plagt sich bereits seit einigen Wochen mit einer Entzündung der Hüftbeugersehne herum. Der Schnappschuss aus dem Urlaub provozierte im Netz nun indes einige Kritiker, dem 26-Jährigen Lustlosigkeit zu unterstellen.  

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gab am Sonntag überdies bekannt, dass auch Jerome Boateng zumindest den Test gegen die USA um Trainer Jürgen Klinsmann auslassen werde.

Der Innenverteidiger des FC Bayern hat nach den Belastungen dieser Saison von Bundestrainer Joachim Löw zudem zusätzliche Urlaubstage zugestanden bekommen und reist erst am Mittwoch ins Mannschaftsquartier.

Beim Spiel gegen Gibraltar soll der 26-Jährige wieder im DFB-Team Kader stehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel