vergrößernverkleinern
Nach dem Auftaktsieg gegen Deutschland verloren die Spanier das zweite Spiel
Nach dem Auftaktsieg gegen Deutschland verloren die Spanier das zweite Spiel © Getty Images

Spaniens U19-Fußballer haben einen großen Schritt Richtung Halbfinale der EM-Endrunde in Griechenland verpasst.

Der Turnierfavorit unterlag in seinem zweiten Gruppenspiel Russland 1:3 (1:1) und muss nach dem 3:0-Traumstart gegen Deutschland wieder um das Erreichen der Vorschlussrunde zittern.

Russland, das zum Auftakt 0:1 gegen die Niederlande verloren hatte, spielt am Montagabend gegen die DFB-Auswahl, die am Freitagabend im zweiten Gruppenspiel gegen die Niederlande bereits gewaltig unter Druck stand.

Der spanische Nachwuchs erwischte einen Start nach Maß und ging durch Borja Mayoral in der 13. Minute in Führung. Anschließend vergaben die Iberer gute Chancen, was sich brutal rächte. Zunächst gelang Dmitri Barinow (37.) noch vor der Pause der Ausgleich, dann rissen Aleksej Gasilin (48.) und Ramil Scheidajew (54.) die Spanier aus allen Träumen.

Russland muss gegen Deutschland auf Dschamaldin Chodschanijasow verzichten, der in der 69. Minute die Gelb-Rote Karte sah und bereits im ersten Match gegen die Niederlande gesperrt war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel