vergrößernverkleinern
Christian Wück erwischt mit den DFB-Junioren eine schwere WM-Gruppe
Christian Wück erwischt mit den DFB-Junioren eine schwere WM-Gruppe © Getty Images

Die U17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben bei der Auslosung für die WM in Chile (17. Oktober bis 8. November) schwere Aufgaben erwischt.

Das Team von DFB-Trainer Christian Wück trifft in Gruppe C auf Argentinien, Mexiko und Australien.

"Das ist eine sehr interessante Gruppe mit schweren Aufgaben für unser Team", sagte Wück: "Die Gefahr des Ausscheidens ist für jede Mannschaft in der Gruppe gegeben."

"Gruppe C ist eindeutig die härteste", sagte Chiles Ex-Nationalspieler Marcelo Salas, der bei der Zeremonie in der Hauptstadt Santiago de Chile gemeinsam mit weiteren Stars die Partien ausloste.

Die Begegnungen gegen Australien (18. Oktober) und Argentinien (21. Oktober) finden in Chillan etwa 400 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago statt, die Partie gegen Mexiko (24. Oktober) in Talca.

Die beiden besten Teams aus jeder der sechs Gruppen und die vier besten Gruppendritten erreichen das Achtelfinale.

Das Turnier in Chile ist für den DFB-Nachwuchs die letzte Titel-Chance des Jahres. Wücks Team hatte bei der EM im Mai immerhin das Finale erreicht (1:4 gegen Frankreich), auch die U19 (Aus in der EM-Vorrunde), die U20 (Viertelfinal-Aus bei der WM) und die U21 (Halbfinal-Aus bei der EM) hatten Titelchancen ungenutzt gelassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel