vergrößernverkleinern
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach setzt ein Zeichen.
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach setzt ein Zeichen. © Getty Images

Der Deutsche Fußball-Bund setzt ein Zeichen bei der Integration von Flüchtlingen: Eine DFB-Delegation mit Präsident Wolfgang Niersbach an der Spitze wird am 9. September eine Unterkunft der christlichen Flüchtlingshilfe im Frankfurter Vorort Egelsbach besuchen.

Danach trifft die DFB-Betriebsmannschaft auf die "Refugees United", eine Flüchtlingsmannschaft der SG Egelsbach.

 Der DFB will sich mit dem Besuch bei der SG stellvertretend bei den Vereinen in Deutschland bedanken, die Flüchtlingen Fußball-Angebote machen. Zudem soll die Aktion "1:0 für ein Willkommen" unterstützt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel