vergrößernverkleinern
Der deutsche Sieg in Schottland sorgt für einen Quotenrekord
Der deutsche Sieg in Schottland sorgt für einen Quotenrekord © Getty Images

RTL durfte sich am Montagabend bei der Live-Übertragung des EM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft in Schottland (3:2) über einen Quotenrekord freuen.

Durchschnittlich 11,82 Millionen Zuschauer verfolgten die Partie im Glasgower Hampden-Park. Dies bedeutete einen Marktanteil von 38,9 Prozent.

Die bisherige RTL-Bestmarke seit Übernahme der TV-Berichterstattung über die Qualifikationsspiele der deutschen Weltmeister-Elf im vergangenen Sommer waren die 11,6 Millionen Zuschauer bei der Partie im März in Georgien.

Mit Profiboxen zu Zeiten von Henry Maske und Axel Schulz hatte der Privatsender sogar noch weit bessere Quoten von teilweise über 18 Millionen Zuschauern erzielt.

Nach 11,09 Millionen Fans während der ersten Halbzeit der Begegnung in Schottland (Marktanteil MA: 34,6 Prozent) saßen nach der Pause 12,54 Millionen Zuschauer (MA: 43,2) vor den Bildschirmen.

Die anschließende Zusammenfassung weiterer EM-Ausscheidungsspiele verfolgten noch 4,32 Millionen Zuseher (27, 2).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel