Video

Nach seinem Wechsel zu Manchester United ist Bastian Schweinsteiger voll des Lobes für seinen Coach. Mit der DFB-Elf will der Kapitän gegen Polen und Schottland angreifen.

Sieben Wochen nach seinem Wechsel zu Manchester United ist Bastian Schweinsteiger voll des Lobes für seinen alten und neuen Trainer Louis van Gaal.

"Er hat das Herz noch immer am rechten Fleck", sagte der Mittelfeldspieler über den Niederländer, unter dem er einst schon beim FC Bayern spielte.

Sein Wechsel nach England sei im Nachhinein die richtige Entscheidung gewesen: "Ich habe bei United jeden Tag eine neue Herausforderung. Das bringt mich weiter", meinte der DFB-Kapitän am Dienstag auf der Pressekonferenz (hier im TICKER zum Nachlesen) vor den EM-Qualifikationsspielen gegen Polen und Schottland.

"Zwei wichtige Spiele liegen vor uns, darauf freut man sich. Wir wollen voll angreifen!", gab Schweinsteiger die Richtung vor.

Man werde die anstehenden Partien "mit aller Macht angehen", um die erforderlichen Punkte einzufahren.

Vor allem das Duell mit dem Tabellenführer am Freitag in Frankfurt werde allerdings alles andere als ein Selbstgänger, erklärte der Mittelfeldmotor: "Polen war immer schon sehr gut, sie fahren gute Ergebnisse ein und haben Qualität."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel