vergrößernverkleinern
Deutschland setzte sich gegen Argentinien durch
Deutschland setzte sich gegen Argentinien durch © Getty Images

Trotz der vermeintlichen "Todesgruppe" zieht die deutsche U17 bei der WM vorzeitig in die Runde der letzten 16 ein. Gegen Argentinien gibt es einen klaren Sieg.

Die deutschen U17-Junioren haben bei der Weltmeisterschaft in Chile mit dem zweiten klaren Sieg in der "Todesgruppe C" vorzeitig das Achtelfinale erreicht.

Die Mannschaft von Trainer Christian Wück setzte sich in Chillan gegen Argentinien mit 4:0 (3:0) durch.

Zum Auftakt hatte der Nachwuchs des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen Australien 4:1 gewonnen.

Letzter Gegner ist am Sonntag Vizewltmeister Mexiko.

Gegen die Argentinier erzielten Vitaly Janelt (5.), Johannes Eggestein (32.), Kapitän Felix Paßlack (45.+2/Foulelfmeter) und Niklas Schmidt (67.) die Treffer.

Das DFB-Team greift in Chile nach dem ersten Titel einer deutschen Junioren-Auswahl seit der U20-WM 1981 in Australien.

Bei der EM im Sommer hatte die U17 das Finale erreicht, dort aber 1:4 gegen Frankreich verloren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel