vergrößernverkleinern
Oliver Bierhoff sorgt sich um das Wohl der deutschen Nationalspieler
Oliver Bierhoff kündigt für das Spiel gegen die Niederlande symbolische Aktionen an © Getty Images

Vor dem Länderspiel in Hannover wollen Deutschland und die Niederlande gemeinsam mit den Fans ihr Mitgefühl für die Opfer der Terroranschläge von Paris ausdrücken.

Oliver Bierhoff hat für das symbolträchtige Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden am Dienstag in Hannover einige besondere Maßnahmen angekündigt.

Einzelheiten konnte der DFB-Teammanager am Montag aber noch nicht verraten.

Vor dem Anpfiff soll mit einigen Aktionen, die er noch nicht genauer benennen könne, nach den Terroranschlägen von Paris das Mitgefühl und die Solidarität mit Frankreich und vor allem den Opfern und deren Angehörigen zum Ausdruck gebracht werden, berichtete der ehemalige Nationalspieler.

Derzeit würden verschiedene Szenarien besprochen, die möglicherweise in der HDI-Arena verwirklicht werden könnten.

So steht zur Debatte, ob man gemeinsam mit den Niederländern und dem Publikum vor dem Anpfiff die französische Nationalhymne Marseillaise singt, wie von Vize-Kanzler Sigmar Gabriel angeregt.

Auch über ein spezielles Trikot bzw. eine besondere Botschaft auf den Hemden wird diskutiert.

"Wir finden es toll, wie die Niederlande mit uns an einem Strang ziehen, um diesem besonderen Spiel den passenden Rahmen zu geben", sagte Bierhoff.

Dass beide Mannschaften mit Trauerflor auflaufen, stand bereits zuvor fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel