vergrößern verkleinern
Mats Hummels bei Deutschland gegen Italien
Mats Hummels (l.) streicht die gute Defensivarbeit heraus © Getty Images

München - Mats Hummels sieht Deutschland nach dem Sieg gegen Italien auf einem guten Weg. Joachim Löw lobt Mario Götze und die Mentalität seiner Spieler. Reaktionen.

Die deutsche Nationalmannschaft feiert einen überzeugenden 4:1-Sieg gegen Angstgegner Italien. Bundestrainer Joachim Löw und seinem Team war die Erleichterung nach der unnötigen Niederlage gegen England deutlich anzumerken.

Video

In Berlin wurde dem DFB-Team noch die fehlende Konsequenz in der Endphase angekreidet. Diesen Aspekt strich der DFB-Coach nach der Gala gegen die Azzurri positiv heraus. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Abwehrchef Mats Hummels sieht das Team auf dem richtigen Weg, Mario Götze ist nach seinem Treffer "einfach glücklich".

SPORT1 fasst die Stimmen der ARD zusammen:

Joachim Löw (Bundestrainer): "Wir haben insgesamt clever gespielt, gut verteidigt und auch ganz gut nach vorne gespielt. Man muss sagen, dass alle Spieler ihre Aufgaben gut erfüllt, diszipliniert gespielt und die richtigen Nadelstiche nach vorne gesetzt haben. Wir haben endlich einmal in einem Testspiel Konzentration und Disziplin über 90 Minuten hinweg gezeigt. Mario hat es sich selbst hart erarbeitet. Er hat zusätzliche Trainingseinheiten gemacht. Ich hoffe, es gibt ihm Selbstbewusstsein für die nächsten Wochen. Gegen England haben nicht alle ihre Leistung abgerufen, heute war es besser. Einige haben im Training gezeigt, dass sie in den EM-Kader wollen."
Zur Doppelsechs Mesut Özil und Toni Kroos: "Das hat mir sehr gut gefallen, beide sind sehr ballsicher. Sami war angeschlagen, hatte muskuläre Probleme, da wollte ich kein Risiko eingehen."

Video

Mario Götze: "Ich bin sehr glücklich. Für mich war es einfach wichtig, wieder spielen zu können. Das habe ich in den letzten Monaten ziemlich vermisst nach so einer langen Verletzung. Ich war einfach glücklich, wieder auf dem Platz zu stehen und das machen zu können, woran ich Spaß habe. Ich finde es einfach super, dass der Trainer mir das Vertrauen gegeben hat. Das hat mir sehr, sehr viel gegeben. Ich bin einfach glücklich. Wir wollten gerade nach dem England-Spiel noch einmal ein Zeichen gesetzt. Für mich persönlich: Ich habe es einfach genossen mit der Mannschaft und dem Trainerteam – und dann auch noch hier in München. Das war noch einmal das i-Tüpfelchen."

Video

Mats Hummels: "Im ersten Testspiel lagen wir auch 2:0 vorne. Am Ende war es gegen England auch dem geschuldet, dass wir viel durchgewechselt haben. Heute haben wir gesehen was passiert, wenn wir auch mal eine defensivere Herangehensweise wählen und eine defensivere Mentalität auf den Platz legen. Es wurde ja oft gesagt nach Testspielen, dass die Abwehr gewackelt hätte. Aber meistens liegt es an einer Gesamtausrichtung, die in den entscheidenden Momenten nicht defensiv genug ist. Wenn alle arbeiten, sieht man, wie stabil wir sein und uns trotzdem Chancen herausarbeiten können."
Zur veränderten Taktik: "Wir wollten nicht eine Fünferkette, die mauert, sondern eine sehr flexible, wie sie Italien schon seit Jahren spielt. Wir haben das sehr gut umgesetzt und hatten eine sehr gute Mentalität auf dem Platz. Das ist das, was wir brauchen, wenn wir im Sommer was gewinnen wollen."

Toni Kroos: "Wir haben die Formation schon trainiert und wollten etwas aus einer kompakteren Defensive kommen. Das hat ganz gut funktioniert. Hinten raus hatten wir vielleicht ein, zwei Ungenauigkeiten, aber das war auch ein wenig der Müdigkeit geschuldet. Aber grundsätzlich haben wir ein gutes Spiel gemacht."

Antonio Rüdiger: "Es ist noch einmal ein guter Abschluss. Jeder geht mit einem guten Gefühl nach Hause. Wir haben unser Spiel heute bis zur 90. Minute durchgezogen und nicht nur bis zur 60., das war ausschlaggebend."

Riccardo Montolivo: "Deutschland ist eine der besten Mannschaften. Sie haben mehr Talent als wir, sie haben verdient gewonnen und mehr Intensität gezeigt. Wir sind bei der EM keine Favoriten, das sind andere Mannschaften wie Deutschland, Spanien, Frankreich oder Belgien. Aber Italien wird bei der EM bereit sein. Wir hatten ein paar Verletzte. Trotzdem hatten wir auch ohne Marchisio und Verrati eine gute Mannschaft. Wir müssen viel arbeiten und uns verbessern."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel