Video

Bundestrainer Joachim Löw holt den Kapitän in den vorläufigen Kader für die EM 2016. Ob Bastian Schweinsteiger auflaufen kann? Der Coach hält sich zurück.

Bundestrainer Joachim Löw hat sich bezüglich einer rechtzeitigen Rückkehr von Kapitän Bastian Schweinsteiger vorsichtig optimistisch gezeigt.

"Wir müssen noch abwarten", sagte Löw bei der Nominierung seines vorläufigen Kaders für die EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm), erklärte aber auch, er glaube an Schweinsteigers rechtzeitige Genesung.

Der langjährige Münchner hatte sich im Training der Nationalmannschaft Ende März einen Innenbandteilriss im Knie zugezogen. "Er ist unter voller Belastung, was das Lauftraining angeht", berichtete Löw: "Man muss sehen, wann er ins Training mit uns einsteigen kann. Wir haben die Aufgabe, ihn an die Mannschaft heranzuführen."

Video

Die Kapitänsfrage stelle sich im Moment nicht für ihn: "Wenn es nicht reichen sollte für Bastian, was ich nicht hoffe, werden wir sehen, wer Kapitän ist."

Nicht festlegen wollte sich Löw, ob er Schweinsteiger auch für den Fall einer offenen Situation am 31. Mai in den endgültigen Kader beruft.

"Das ist schwierig zu sagen, weil ich erst mal sehen möchte, wie er bis zum 31. Mai trainieren kann", erklärte der Bundestrainer: "Dann müssen wir einschätzen, wie viel er am Anfang des Turniers vielleicht noch arbeiten muss. Wenn er keine Nachwirkungen spürt, weiß ich um seinen Ehrgeiz. Dann wird er für uns noch wichtig werden im Turnier, selbst wenn er es vielleicht nicht zum ersten Spiel schafft."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel