vergrößernverkleinern
Leroy Sane und Joshua Kimmich stehen in der Startelf © imago

Augsburg - Die deutsche Nationalmannschaft empfängt die Slowakei im letzten EM-Test vor der endgültigen Kadernominierung. Leroy Sane und Joshua Kimmich stehen in der Startelf.

Die deutsche Nationalmannschaft geht mit den Debütanten Bernd Leno und Joshua Kimmich in den vorletzten Test für die EM 2016 gegen die Slowakei (ab 17.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Neben dem Leverkusener Torhüter Leno darf in Augsburg gegen die Slowakei auch der Münchner Kimmich erstmals das DFB-Trikot tragen.

Zweiter Youngster neben dem Bayern-Profi ist Schalkes Leroy Sané, der im letzten Länderspiel vor der Nominierung des endgültigen EM-Kaders am Dienstag erst zum zweiten Mal vorspielen darf.

Khedira mit der Binde

Bundestrainer Joachim Löw muss in der WWK Arena noch auf acht meist angeschlagene Spieler um Kapitän Bastian Schweinsteiger verzichten. Anstelle des England-Legionärs trägt Sami Khedira die Spielführer-Binde. 

Der Profi von Juventus Turin bildet mit Kimmich eine Doppel-Sechs, die die Vierer-Abwehr mit Sebastian Rudy, Antonio Rüdiger, Weltmeister Jerome Boateng und Jonas Hector abschirmen soll. Davor sollen Sané, WM-Held Mario Götze und Julian Draxler für Wirbel sorgen und die einzige Spitze, Mario Gomez, bedienen. 

Die deutsche Aufstellung: Leno - Rudy, Boateng, Rüdiger, Hector - Khedira, Kimmich - Draxler, Götze, Sane - Gomez.

Letzter Test vor der Kader-Nominierung

Für Löw ist der Test noch einmal eine große Bastelstunde.

"Ich plane, dass alle auf jeden Fall einen Einsatz bekommen. Ob 45 Minuten oder länger, muss man sehen", sagte Löw am Samstag. Dazu gehört auch der auf der Bank sitzende Julian Weigl und Julian Brandt.

Ebenso wird der Bundestrainer seine Wackelkandidaten genau beobachten. Bei angeschlagenen Spielern will er dagegen kein Risiko eingehen. Das Wechselkontingent will er "komplett ausnutzen".

Gar nicht mitgereist aus dem Trainingslager in Ascona sind Mesut Özil, Thomas Müller und Manuel Neuer nach zahlreichen Einsätzen in dieser Saison sowie aus gesundheitlichen Gründen Marco Reus, Bastian Schweinsteiger, Mats Hummels und Karim Bellarabi.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel