vergrößernverkleinern
Germany v Argentina: 2014 FIFA World Cup Brazil Final
Beim WM-Finale 2014 war Angela Merkel in Rio de Janeiro vor Ort © Getty Images

Die Bundeskanzlerin hofft darauf, in der Kabine erneut ein Sieger-Selfie mit dem DFB-Team zu machen. Zum Auftakt gegen die Ukraine ist Angela Merkel verhindert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wünscht der deutschen Nationalmannschaft auf dem Weg zum EM-Titel "viel Glück" - als Glücksbringerin bei der EURO in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) kann sie aber nicht immer fungieren.

"Ich habe noch keine konkreten Pläne", sagte Merkel in einem Podcast-Interview der Bundesregierung. Sie werde aber "ganz sicher versuchen, fast alle Spiele" zu verfolgen.

Während des ersten Spiels des DFB-Teams am Sonntag (ab 21 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) in Lille gegen die Ukraine wird Merkel im Flugzeug nach China sitzen.

"Ich glaube, die Mannschaft ist total motiviert", sagte die Kanzlerin: "Diese Mannschaft wird wieder zusammenwachsen und das zeigen, was Deutschland ausmacht: Vielfalt, gemeinsamer Wille zu gewinnen, Toleranz, Respekt und der Wunsch, dass sich die Fans an gutem Mannschaftsfußball erfreuen können."

Ein Kabinen-Selfie mit der Kanzlerin wie zuletzt nach dem WM-Endspiel in Brasilien winkt der Nationalelf auch in Frankreich. "Das ist immer etwas Besonderes, dass da die Türen geöffnet werden", sagte Merkel: "Natürlich sind das sehr bewegende Momente."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel