vergrößernverkleinern
EM
Deutschland trifft bei der EM am 16. Juni auf Polen © Getty Images

Die französischen Sicherheitsbehörden sehen bei einem EM-Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft besonderes Gefährdungspotenzial. Auch andere Partien sind betroffen.

Der zweite Vorrundenauftritt von Weltmeister Deutschland bei der EM-Endrunde in Frankreich am 16. Juni (21 Uhr) in Saint Denis gegen Polen ist als Risikospiel eingestuft worden.

Dies geht aus einer internen Liste hervor, die der französischen Nachrichtenagentur AFP vorliegt.

Besonderes Gefährdungspotenzial sehen die Sicherheitsbehörden auch bei vier weiteren Vorrundenbegegnungen.

So wurden die Partien England gegen Russland am Samstag (21 Uhr) in Marseille, Türkei gegen Kroatien am Sonntag (15 Uhr) in Paris, England gegen Wales am 16. Juni (15 Uhr) in Lens sowie Ukraine gegen Polen am 21. Juni (18 Uhr) in Marseille auf dem gleichen Niveau einsortiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel