vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-GER-TRAINING
Joshua Kimmich fiel am Mittwoch für das Training des DFB-Teams aus © Getty Images

Die nächsten Ausfälle für Deutschland: Nach Rüdigers Kreuzbandriss müssen auch die Jungstars Kimmich und Weigl wegen Beschwerden im Training passen.

Ohne die Youngster Joshua Kimmich und Julian Weigl und damit nur noch mit 18 Spielern absolvierte Weltmeister Deutschland am Mittwochmorgen sein zweites Mannschaftstraining im EM-Camp in Evian-les-Bains.

Kimmich (21/FC Bayern München) fehlte wegen eines Infekts der oberen Atemwege, Weigl (20/Borussia Dortmund) wegen leichter muskulärer Probleme. Er soll nach DFB-Angaben am Donnerstag wieder ins Training einsteigen können.

"Ich wollte kein Risiko eingehen", sagte Bundestrainer Joachim Löw: "Ich denke, dass wir am Donnerstag bis auf Mats Hummels komplett trainieren können."

Hummels trainierte am Mittwoch erstmals mit dem Ball, wenn auch weiter individuell. "Ich sehe eine sehr, sehr positive Entwicklung", betonte Löw: "Wir werden von Tag zu Tag schauen und das Training steigern."

Antonio Rüdiger hatte sich am Dienstagabend einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen, für ihn wird nach SPORT1-Informationen der Leverkusener Jonathan Tah nachnominiert.

Lukas Podolski war am Sonntag Vater einer Tochter geworden, erhielt einen Tag Babyurlaub und wird erst am späten Mittwoch in Evian erwartet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel