vergrößernverkleinern
Björn Kuipers leitet die Partie Deutschland gegen Polen
Björn Kuipers leitet die Partie Deutschland gegen Polen © Getty Images

Ein Niederländer wird das nächste EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft leiten. Björn Kuipers pfeift das Duell des DFB-Teams gegen die Polen.

Ein niederländischer Schiedsrichter wird die Partie der deutschen Nationalmannschaft gegen Polen am Donnerstag in Paris (ab 21 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm, im LIVETICKER und Video-Highlights auf SPORT1.de) leiten.

Der 43 Jahre alte Björn Kuipers pfeift das zweite Gruppenspiel des DFB-Teams gegen Robert Lewandowski und Co.

Karriere-Highlight in Lissabon

Im März 2005 feierte Kuipers, dessen Vater ebenfalls als Referee im Einsatz war, sein Debüt in der niederländischen Ehrendivision beim Spiel zwischen Vitesse Arnheim gegen Willem II Tilburg.

Schon ein Jahr später stand er auf der Liste der FIFA-Schiedsrichter. Seit Januar 2009 gehört Kuipers zu den sogenannten "Elite-Schiedsrichtern" der UEFA und darf somit besonders brisante Partien leiten.

Kuipers war bereits bei der EM 2012 (zwei Spiele) und der WM 2014 (drei Partien) im Einsatz. Auch beim Confed Cup 2013 war der Niederländer dabei. Seinen bisherigen Karriere-Höhepunkt hatte Kuipers vor zwei Jahren, als er in Lissabon das Finale der Champions League zwischen den Stadtrivalen Real und Atletico Madrid leiten durfte.

Zuletzt war Kuipers unter anderem beim Viertelfinal-Rückspiel der Königsklasse zwischen Benfica Lissabon und dem deutschen Rekordmeister Bayern München im Einsatz.

DFB hat mit Kuipers meist Glück

Die deutschen Nationalmannschaften hatten mit dem Referee meist Glück. Kuipers war beim EM-Triumph der U21 um Manuel Neuer und Jerome Boateng 2009 gegen England (4:0) an der Pfeife.

Zudem leitete er die Qualifikationsspiele der DFB-Auswahl in Österreich 2012 (WM/2:1) und Schottland 2015 (EM/3:2). Nur bei der WM-Revanche gegen Argentinien im September 2014 gab es eine Niederlage (2:4).

Die Partie der deutschen Gruppengegner pfeift der Tscheche Pavel Kralovec. Er ist bei Ukraine gegen Nordirland (18 Uhr) in Lyon im Einsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel