Video

Polnische Medien sehen Weltmeister Deutschland nach dem Remis im zweiten EM-Spiel entzaubert. Es gibt viel Kritik. SPORT1 zeigt die internationalen Pressestimmen.

Deutschland hat durch das Remis gegen Polen den vorzeitigen Achtelfinal-Einzug bei der EM 2016 verpasst 

Gerade das schwache Offensivspiel sorgt in den nationalen und den internationalen Medien für Negativ-Echo.

SPORT1 fasst die Pressestimmen zusammen:

Deutschland:

Spiegel online: "Problemzone weggegrätscht. Zwei Mal zwei Minuten Hoffnung auf ein Tor. Mehr gab es beim Remis zwischen Deutschland und Polen nicht zu sehen."

Süddeutsche Zeitung: "DFB-Elf leistet sich das erste 0:0. Nein, ausgerechnet Deutschland und Polen, die beiden torgefährlichsten Teams, treffen das Tor nicht. Der DFB-Elf fehlt die Präzision, Polen hat die besseren Chancen."

11 Freunde: "La (halbe) Mannschaft. Hinten hui, vorne naja."

Video

Bild:"Polen nullen Jogi ein."

Focus: "Verflixtes zweites Spiel! Deutschland enttäuscht bei Nullnummer gegen Polen. Schon wieder stockt Deutschland im zweiten Spiel eines großen Turniers. Gegen Polen legt der Weltmeister das erste 0:0 der Europameisterschaft hin, nach einem meist komplett uninspirierten Auftritt. Immerhin lässt das DFB-Team kaum Chancen zu."

Polen:

Sport.Pl: "Es ist offiziell! Deutschland ist nur noch ein Gegner wie jeder andere. Polen kämpft mit Deutschland. Unsere Spieler haben einen tollen Job gemacht. Polen hätte auch gewinnen können."

Fakt: "Polen auf Augenhöhe mit Deutschland: Wir hätten gewinnen können."

Frankreich:

L'Equipe: "Deutschland hinterlässt ein weißes Blatt. Müller und Özil, die Kreativen in Not. Uninspirierte Weltmeister haben gegen ein bemerkenswert strenges polnisches Team das erste 0:0 dieser EM kassiert. Bei einer EM, in der es keine Tore regnet, hatte man von 'Der Mannschaft' erwartet, dass sie der Trockenheit der Wüste entgeht. Zwei Jahre nach Brasilien haben die Deutschen keinen Plan mehr, der ihnen Tore ermöglicht. Der spanische Tiki-Taka-Stil hat nicht funktioniert."

L'Equipe bescheinigt dem deutschen Team einen uninspirierten Auftritt © SPORT1

Le Parisien:"Ideenloses Deutschland stolpert über solide und taktisch gut eingestellte Polen. Es bedurfte des 22. EM-Spiels, um ein Match ohne Tore zu sehen. Lewandowski und Co. hätten die Sensation schaffen können."

Ouest France: "Keiner hat den Schlüssel gefunden."
    
Courrier de l'Ouest: "Polen hat Deutschland einen Maulkorb verpasst. Deutschland fand gegen robuste Polen nicht den richtigen Schlüssel."

Video

Spanien:

as: "Dieses Deutschland verbreitet keine Angst. Lewandowskis Polen zeigen die Schwachstellen des Weltmeisters auf, der sich über den einen Punkt freuen kann. Bei Deutschland schaltet sich das Licht nur ein, wenn Kroos am Ball ist."

Marca: "Milik unterzeichnet den Nichtangriffspakt mit Deutschland. Er hatte den Sieg Polens auf dem Kopf. Mutige Polen erspielen sich gegen enttäuschende Deutsche klarere Chancen, können sich aber nicht belohnen. Nur Özil durchbricht einmal die polnische Wand und kommt zum Abschluss. Der Außenseiter lässt Zweifel an einem weiteren deutschen Triumph auf internationaler Bühne aufkommen. Nach zwei Spielen ist Deutschland weit entfern davon, die Mannschaft zu sein, die in Brasilien alle begeisterte. Joachim Löw hat noch nicht auf den richtigen Knopf gedrückt."  

Sport: "Polen schließt sich der Rebellion der Kleinen an. Die Mannschaft um Bayern-Torjäger Lewandowski überrascht Weltmeister Deutschland im ersten torlosen Spiel der Europameisterschaft. Polen hat sich der Rebellion der kleinen Mannschaften angeschlossen. Deutschland hatte keinen Punch im Angriffsspiel."

El Mundo Deportivo:"Deutschland hat Potenzial, aber der Motor ist noch nicht richtig in Fahrt gekommen. Joachim Löw ließ wieder im Stile Guardiolas Mario Götze als falsche Neun auflaufen."

El Pais: "Deutschland kommt aus dem polnischen Morast nicht raus. Löws Mannschaft war unfähig, im Angriffsspiel Akzente zu setzen."

England:

Daily Mail: "0:0 zwischen Polen und Deutschland. Milik verpasst es, die Welt zu schocken. Nachdem Polen seine Weltmeister sterblich erscheinen lässt, muss sich Joachim Löw ratlos am Kopf kratzen statt an einer anderen Körperstelle."

Sun: "Weltmeister Deutschland entkommt mit Glück und einem Punkt. Polen verpasst die Goldene Chance gegen den Erzrivalen in Paris."

Telegraph: "Der Weltmeister kann nicht beeindrucken beim ersten Langweiler-Remis des Turniers."

Gazzetta dello Sport: "Ein hässliche deutsche Mannschaft wird von Polen nicht bestraft. Deutschland scheint nicht mehr die strahlende Mannschaft des WM-Triumphs. Lahm und Klose haben ein großes Vakuum hinterlassen."

Corriere dello Sport: "Deutschland enttäuscht. Lewandowski und die Polen stoppen Löws Team in einem enttäuschenden Spiel."

Tuttosport: "Die Deutschen schaffen nicht wirklich den Durchbruch gegen die zähen Polen. Ihre Taktik ist zu langsam und vorhersehbar."

Repubblica: "Vor diesem Spiel hatte man mit einem Torfestival gerechnet, daraus ist nur ein enttäuschendes 0:0 geworden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel