vergrößernverkleinern
Timo Hildebrand bestritt sieben A-Länderspiele für Deutschland © SPORT1

Timo Hildebrand geht im EM-Doppelpass mit seinem früheren Teamkollegen Julian Draxler hart ins Gericht. Der Wolfsburger habe alle Anlagen, stehe sich allerdings selbst im Weg.

Julian Draxler hat in seinen beiden EM-Spielen für die deutsche Nationalmannschaft auf der linken Außenbahn bislang kaum Akzente setzen können. Für Ex-Nationalspieler Timo Hildebrand, der einst mit Draxler auf Schalke zusammengespielt hat, ist das vor allem ein Kopfproblem.

"Ich habe mit Jule zusammengespielt. Wenn es läuft im Spiel ist es überragend. Aber oft hat man das Gefühl, dass er ein bisschen zurückhaltend ist", sagte Hildebrand im EM-Doppelpass bei SPORT1. Draxler gehe "nicht dahin, wo es wehtut".

Dabei hätte der Mittelfeldspieler alle Anlagen: "Er hat alles, er kann alles am Ball. Er ist super schnell. Von daher müsste mehr aus ihm heraus zu kitzeln sein. Aber er ist einfach verhalten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel