vergrößernverkleinern
DFB-Präsident Reinhard Grindel blickt optimistisch in die Zukunft
DFB-Präsident Reinhard Grindel blickt optimistisch in die Zukunft © Getty Images

DFB-Präsident Reinhard Grindel hakt das Ausscheiden bei der EM in Frankreich schnell ab. Grindel blickt optimistisch in die Zukunft mit Joachim Löw.

DFB-Präsident Reinhard Grindel blickt trotz des bitteren Ausscheidens im Halbfinale der Fußball-EM in Frankreich optimistisch in die Zukunft.

"Wir konzentrieren uns auf die neuen Aufgaben. Jetzt müssen wir unseren Titel bei der WM 2018 verteidigen", sagte Grindel nach der 0:2-Niederlage gegen den EM-Gastgeber in Marseille im ZDF.

Grindel betonte, dass er sich darauf freue, "den Weg mit Joachim Löw weiterzugehen". Der Vertrag des Bundestrainers läuft bis nach der WM 2018 in Russland.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel