vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel findet es schade, dass Bastian Schweinsteiger seine DFB-Karriere beendet © Getty Images

Sebastian Vettel findet es schade, dass Bastian Schweinsteiger nicht mehr für Deutschland spielen möchte. Der Formel-1-Fahrer verteidigt den Fußballer gegen Kritik.

Sebastian Vettel hat sein Bedauern über den Rücktritt von Bastian Schweinsteiger aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geäußert.

"Er ist ein super Spieler, deshalb finde ich es schade, dass er aufhört. Er hätte ruhig noch etwas weiter machen können", sagte der Formel-1-Pilot beim Großen Preis von Deutschland am Hockenheimring.

"Er hat in den vergangenen Monaten Kritik einstecken müssen – zu unrecht, wie ich finde. Er hat nicht viel gespielt und war nicht topfit. Aber er hat immer seine Leistung gebracht. Er ist besser als manch andere, die auf dem Platz stehen. Er ist noch jung. Ich wünsche ihm noch viel Glück zumindest im Verein", fügte Vettel hinzu.

Schweinsteiger hatte am Freitagmittag bekannt gegeben, nicht mehr für die DFB-Elf spielen zu wollen und Bundestrainer Joachim Löw gebeten, ihn nicht mehr für Länderspiele zu nominieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel