vergrößernverkleinern
Leon Goretzka
Leon Goretzka musste wegen einer Verletzung bereits abreisen © Getty Images

Rio de Janeiro - DFB-Trainer Hrubesch verzichtet für das Viertelfinale bei Olympia gegen Portugal auf einen Ersatz für den verletzten Goretzka. Erst für ein Halbfinale will er nachnominieren.

DFB-Trainer Horst Hrubesch wird erst nach der Begegnung gegen Portugal über eine Nachnominierung für den verletzten Kapitän Leon Goretzka entscheiden.

"Die Entscheidung treffen wir nach dem Viertelfinale", sagte Hrubesch in Brasilia. In der Hauptstadt trifft das DFB-Team am frühen Samstag auf die Iberer (18.00 Uhr im LIVETICKER), die Halbfinals finden erst am Mittwoch statt.

Hrubesch hat die Wahl zwischen den als Ersatzspieler gemeldeten Leonardo Bittencourt (1. FC Köln), Sebastian Kerk und Christian Günter (beide SC Freiburg). Zudem steht Torhüter Eric Oelschlägel (Werder Bremen) auf der Liste.

Goretzka (Schalke 04) hatte wegen einer Schulterverletzung am Donnerstag die Heimreise angetreten. Der 21-Jährige war bereits zu Beginn des Auftaktspiels gegen Mexiko (2:2) auf die rechte Schulter gefallen und ausgewechselt worden. Anschließend fehlte er auch gegen Südkorea (3:3) und Fidschi (10:0).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel