vergrößernverkleinern
 Joachim Löw (l.) baute immer auf Lukas Podolski
Lukas Podolski schoss in 129 Länderspielen 48 Tore für Deutschland © Getty Images

Düsseldorf - Lukas Podolski verpasst wegen einer Verletzung das Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger. Bundestrainer Löw gibt für den Gala-Profi aber einen neuen Termin bekannt.

Das Abschiedsspiel von Lukas Podolski in der deutschen Nationalmannschaft wird im März 2017 stattfinden. Das erklärte Bundestrainer Joachim Löw auf seiner Pressekonferenz am Montag in Düsseldorf.

Nach 129 Länderspielen und 48 Toren hatte Podolski im Anschluss an die EM seinen Rücktritt aus dem DFB-Team erklärt. 

Beim Test am Mittwoch gegen Finnland (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) - ursprünglich als gemeinsames Abschiedsspiel für Podolski und seinen Weggefährten Bastian Schweinsteiger gedacht - kann der Offensivspieler von Galatasaray Istanbul wegen einer Knöchelverletzung nicht teilnehmen.

"Es war für mich eine Ehrensache. Ich habe beide Spieler seit zwölf Jahren begleitet", sagte Löw: "Beide werden uns menschlich fehlen."

Weltmeister Podolski muss nun bis zum nächsten Testländerspiel in Deutschland warten. Gegner und Ort seines Abschiedsspiels im März 2017 sind noch nicht bekannt. Am 26. März trifft das DFB-Team in der WM-Qualifikation in Baku auf Aserbaidschan.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel