vergrößernverkleinern
Oliver Kahn (l.) spielte von 2002 bis 2008 mit Schweinsteiger beim FC Bayern zusammen
Oliver Kahn (l.) spielte von 2002 bis 2008 mit Schweinsteiger beim FC Bayern zusammen © Getty Images

Oliver Kahn erinnert sich vor Bastian Schweinsteigers letztem Länderspiel an einen regelmäßigen Streich. Der Torhüter klaute Schweinsteiger das Handtuch.

Bastian Schweinsteiger absolviert in Mönchengladbach sein letztes Länderspiel für das DFB-Team. Am Mittwoch gegen Finnland (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) streift sich der 32-Jährige das letzte Mal das deutsche Trikot über.

Viele Weggefährten erinnern sich an gemeinsame Momente - oder, wie im Falle von Oliver Kahn, an Streiche. Die Torwart-Legende klärte über eine Geschichte auf, die Schweinsteiger jahrelang erzählt hatte. Kahn soll ihm bei Bayern in der Kabine das Handtuch geklaut haben.

"Es stimmt, dass er als 18-Jähriger neben mir saß – und es lag für jeden ein Handtuch bereit. Er hat sich immer gewundert, dass ich zwei hatte und er keins. Aber das war nie böswillig. Ich wusste nur nie, ob er an dem Tag da war oder bei den Amateuren – das kam ja oft vor", sagte Kahn in der Bild.

Zur Rede gestellt habe Schweinsteiger seinen Teamkollegen aber nie. "Er hat sich nie getraut mich zu fragen und ist stattdessen unauffällig zum Masseur gegangen, um sich eins zu holen", so Kahn.

Auch Thomas Müller hatte neben seiner Bewunderung für Schweinsteigers fußballerische Qualitäten eine Anekdote parat. "Er hat mich als jungen Spieler in die Zocker-Szene eingeführt, obwohl ich ihn an der Spielekonsole regelmäßig besiegt habe", so Müller.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel