Video

Vor dem Spiel gegen Tschechien verteidigt Manuel Neuer Marc-Andre ter Stegen und lobt Joachim Löw. Ilkay Gündogan ist froh über sein Comeback beim DFB-Team.

Nationaltorwart Manuel Neuer hat Bundestrainer Joachim Löw vor dem Spiel in der WM-Quali gegen Tschechien am Samstag (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) gelobt.

Ilkay Gündogan musste verletzungsbedingt lange pausieren - jetzt ist der Mittelfeldspieler von Manchester City froh, wieder bei der Nationalmannschaft zu sein.

Shkodran Mustafi spricht über die Misere bei seinem Ex-Klub Hamburger SV.

Die DFB-Pressekonferenz im TICKER zum Nachlesen:

+++ Neuer über Löws Zukunft +++

"Das ist die Entscheidung des Trainers selbst. Uns allen gefällt es sehr gut, dass Joachim Löw Bundestrainer ist. Er ist immer mit der Moderne mitgegangen. Er hat immer versucht, neue Methoden in seine Ideen einfließen zu lassen. Er hat die Nationalmannschaft in den letzten Jahren echt weitergebracht."

+++ Mustafi über Ex-Klub Hamburg +++

"Es ist schon schade zu sehen, dass Hamburg in den letzten Jahren immer unten drin war. Ich hatte drei super Jahre hier. Ich habe dem Verein viel zu verdanken."

+++ Gündogan über seine Reha-Zeit +++

"Es hat nicht viel gebraucht, um mich zu pushen. Letztlich sind wir alle Voll-Profis. Das hätte jeder andere genauso gemacht."

+++ Neuer über ter Stegens Fehler +++

"Da gibt es keine Sprüche. Solche Fehler können passieren. Seine Spielweise wird in Barcelona auch so gefordert. Er ist einer der besten Torhüter der Welt."

+++ Neuer über Kimmich +++

"Ich denke, dass er sich sehr gut weiterentwickelt hat in den letzten Jahren. Er hat viele verschiedene Positionen gespielt und dort auch gut gespielt. Er hat es bei der EM auch sehr gut gemacht."

+++ Gündogan über seine verpassten Turniere +++

"Es war extrem bitter, die letzten zwei Turniere zu verpassen. Ich denke jetzt noch nicht an die WM in Russland. Ich bin einfach froh, wieder fit zu sein."

+++ Neuer über Hamburg +++

"Wir hatten zuletzt hier zwei Freundschaftsspiele. Jetzt geht es um Zählbares gegen einen guten Gegner. Natürlich will man guten Fußball zeigen und den Fans etwas tolles bieten. Ich denke, es wird eine gute Atmosphäre."

+++ Gündogan über Schweinsteiger +++

"Ich wäre froh, wenn sich meine Karriere so entwickeln würde wie seine."

+++ Mustafi über Hummels und Boateng +++

"Ich schaue zu den beiden hoch. Sie haben sich lange Zeit und in vielen Länderspielen bewiesen. Ich kann da noch einiges dazulernen."

+++ Gündogan über England +++

"Ich glaube schon, dass die Premier League momentan die beste Liga Europas ist. Von der Intensität auf dem Platz konnte ich noch keinen großen Unterschied zur Bundesliga ausmachen. Es ist aber extrem fordernd. Auch Pep Guardiola ist extrem fordernd. Ich fühle mich extrem wohl in meinem Verein."

+++ Neuer über das Kapitänsamt +++

"Wir waren die letzten Jahre schon erfolgreich. Alle Kapitäne hatten einen Stil, bei dem sie den Weg nicht alleine gingen. Man muss die anderen Führungsspieler einbinden. Wir werden das auch weiterhin zusammen tun. Eine Grundsatzrede von mir gab es nicht und wird es nicht geben." 

+++ Neuer über die Sturm-Probleme +++

"Schade, dass Mario Gomez ausfällt. Aber wir sind sehr flexibel. Auch Shkodran hat bei der EM gezeigt, dass er treffen kann."

+++ Mustafi über seine hohe Ablöse +++

"Ich habe mich mit der Ablösesumme nicht groß auseinandergesetzt. Ich wollte einfach zum FC Arsenal, den nächsten Schritt machen. Die Ablösesumme belastet mich nicht."

+++ Gündogan über seine lange Verletzungspause +++

"Wenn man so lange raus war, stellt man sich selbst auch die Frage, ob man wieder zu 100 Prozent kommt. Aber ich habe nie meinen Mut verloren und weiter hart gearbeitet. Ich bin einfach nur froh, weiter Fußball spielen zu dürfen."

+++ Gündogan: "Intensive Phase bei City" +++

"Ich will den Moment genießen. Wenn ich gebraucht werde, bin ich da. Nach der ersten intensiven Phase bei ManCity ist es schön, mal wieder in ein anderes Umfeld zu kommen."

+++ Gündogan über sein Comeback +++

"Es ist extrem schön, wieder hier zu sein. Ich kenne das Gefühl des Comebackers ja ein bisschen aus den letzten Jahren. Ich genieße das und hoffe, dass wir erfolgreich sind."

+++ Neuer über Tschechien und Nordirland +++

"Wir haben zwei wichtige Spiele vor der Brust. Gerade in den Heimspielen wollen wir sechs Punkte hierbehalten. Rein auf dem Papier ist Tschechien der stärkste Gegner der Gruppe." 

+++ Es geht los! +++

Gündogan, Neuer und Mustafi nehmen auf dem Podium Platz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel