vergrößernverkleinern
Nach Serge Gnabry fällt auch Dominik Kohr (l.) fällt aus © Imago

Nach Serge Gnabry muss mit Dominik Kohr der nächste Spieler vor dem Härtetest gegen England passen. Auch Mahmoud Dahouds Einsatz ist gefährdet.

Mittelfeldspieler Dominik Kohr von Bundesligist FC Augsburg muss auf den EM-Härtetest der deutschen U21-Nationalmannschaft am Freitag gegen England verzichten.

Der 23-Jährige sagte wegen einer Unterschenkelprellung für die Begegnung in Wiesbaden (20 Uhr) ab.

Fraglich ist zudem der Einsatz von Mahmoud Dahoud, der angeschlagen von Borussia Mönchengladbach nach Wiesbaden gereist ist.

Da zuvor auch Offensivspieler Serge Gnabry von Werder Bremen wegen Oberschenkelproblemen abgesagt hatte, nominierte DFB-Trainer Stefan Kuntz Thilo Kehrer von Schalke 04 und Hany Mukhtar von Bröndby IF aus Kopenhagen nach.

Bei Gnabry wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, ob eine Nachreise zum Länderspiel gegen Portugal am 28. März Sinn macht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel