vergrößernverkleinern
Italy v Germany - International Friendly
Bernd Leno wird beim Auftakt des Confed Cups im Tor stehen © Getty Images

Sotschi - Bernd Leno wird beim Auftakt des Confederations Cup gegen Australien im Tor stehen. Bundestrainer Joachim Löw will auch zwischen den Pfosten rotieren.

Bundestrainer Joachim Löw setzt zum Start in den FIFA Confederations Cup am Montag gegen Australien (ab 17 Uhr im LIVETICKER) wie erwartet auf den Leverkusener Bernd Leno.

"Bernd Leno wird gegen Australien im Tor spielen", sagte Löw der ARD.

Leno erscheint die logische Wahl, hatte Löw doch allen drei Keepern in seinem Perspektivkader Einsatzzeit versprochen.

Video

"Auch für die Torhüter gilt, dass wir nicht auf einen allein vertrauen wollen, sondern alle ihre Chance erhalten werden", erklärte der Coach.

Im Vorbereitungs-Länderspiel in Kopenhagen gegen Dänemark (1:1) hatte Frankreich-Legionär Kevin Trapp sein Debüt im DFB-Dress gegeben, im darauffolgenden WM-Qualifikationsspiel in Nürnberg gegen San Marino (7:0) stand Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona zwischen den Pfosten.

"Dann hat bis zum Zeitpunkt Australien jeder Torhüter mal ein Spiel", begründete Löw seine Entscheidung für Leno im ZDF: "Danach wollen wir sehen, wie es weitergeht und treffen dann wieder eine Entscheidung."

Der Confed-Cup-Spielplan zum Ausdrucken

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel