vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund Season Opening 2017/2018
Mahmoud Dahoud soll sich auf die anstehenden Aufgaben bei Borussia Dortmund konzentrieren © Getty Images

Mahmoud Dahoud wird von U21-Trainer Stefan Kuntz vor den anstehenden Länderspielen nach Hause geschickt. Er soll sich auf die Aufgaben mit dem BVB konzentrieren.

Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund steht U21-Europameister Deutschland in den kommenden beiden Länderspielen nicht zur Verfügung.

Der 21 Jahre alte Ex-Gladbacher verließ das Teamquartier in Harsewinkel. "Durch seinen Wechsel und die verspätete Rückkehr ins Vereinstraining nach der U21-EM konnte Mo nicht die komplette Vorbereitung mitmachen", sagte U21-Coach Stefan Kuntz.

Für Dahoud wurde Marcel Hartel von Union Berlin nachnominiert. Am 1. September (ab 19.00 Uhr) trifft das DFB-Team in Paderborn auf Ungarn, ehe am 5. September (ab 18.00) die EM-Qualifikation gegen Kosovo in Osnabrück beginnt.

Kuntz führte zu Dahouds Abreise weiter aus: "Wir haben gemeinsam nach Rücksprache mit Peter Bosz und Michael Zorc beschlossen, dass wir ihm die Chance geben wollen, sich in der Länderspielphase weiter für die erste Elf des BVB zu empfehlen. Natürlich hätten wir ihn gerne dabei gehabt, aber wir haben auch die individuelle Entwicklung unserer Spieler im Fokus und haben uns deshalb so entschieden."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel