Video

Marcel Halstenberg darf auf sein Debüt in der Nationalmannschaft hoffen. Ein Fragezeichen steht dagegen noch hinter Toni Kroos.

Bundestrainer Joachim Löw will im Länderspiel-Klassiker gegen England experimentieren und wird dem Neuling Marcel Halstenberg sofort zum Debüt verhelfen.

"Ich plane ihn von Anfang an ein. Er ist physisch sehr stark, kopfballstark, hat eine sehr gute Offensivkraft", sagte Löw am Donnerstag in Berlin über den Linksverteidiger von RB Leipzig: "Ich möchte ihn bei uns in einem Spiel sehen."

Video

Kroos nur beim Aufwärmen dabei 

Ansonsten ließ sich der Bundestrainer noch nicht in die Karten schauen. Wahrscheinlich wird Toni Kroos (Real Madrid) geschont, der nach seinen Magen-Darm-Beschwerden am Donnerstag nur das Aufwärmprogramm des Abschlusstrainings absolvierte. "Wir werden kein Risiko eingehen", sagte Löw, der in London am Freitag (21.00 Uhr im LIVETICKER) und in Köln am Dienstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) gegen Frankreich "ein bisschen experimentieren will. Ich will nicht nur diejenigen sehen, die viel, viel spielen, sondern auch mal die anderen." Die Kapitänsbinde werde Mats Hummels oder Sami Khedira tragen.

Einziger sicherer Ausfall für das England-Spiel ist Innenverteidiger Jerome Boateng (muskuläre Probleme). "Ich trenne aber klar zwischen England und Frankreich", sagte Löw.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel