vergrößernverkleinern
Manuel Neuer und Joachim Löw gewannen 2014 die Weltmeisterschaft
Manuel Neuer und Joachim Löw gewannen 2014 die Weltmeisterschaft © Getty Images

Joachim Löw spricht über die Rückkehr von Manuel Neuer in das Tor der deutschen Nationalmannschaft. Er rechnet mit dem Comeback des Kapitäns im Frühjahr.

Bundestrainer Joachim Löw (57) sieht seinen verletzten Kapitän Manuel Neuer mit Blick auf die WM 2018 "im Plan".

Dies sagte Löw in einem Interview mit dem Radiosender B5 aktuell. "Der Plan ist, dass er irgendwann im Februar, März wieder vollumfänglich trainieren kann, dass er sicherlich noch Zeit braucht", sagte Löw. 

Der 31 Jahre alte Torwart hatte sich im September zum wiederholten Mal den Mittelfußbruch gebrochen, er arbeitet an seinem Comeback. Zuletzt waren aufgrund der langen Pause sogar schon Zweifel an seiner WM-Teilnahme aufgekommen.

Neuer zeigte sich jedoch optimistisch. "Ich gehe fest davon aus, dass ich bei der WM im Tor bin", sagte er unlängst bei einem Fanklub-Besuch. 

"Wir werden dem Manu natürlich alle Möglichkeiten offenhalten", sagte Löw nun. Neuer sei "der beste Torhüter der Welt, unser Kapitän und mit seiner Ausstrahlung brauchen wir ihn unbedingt." 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel