vergrößernverkleinern
Kroatische Fans zündeten im Gästeblock Pyrotechnik

Das EM-Qualifikationsspiel zwischen dem viermaligen Weltmeister Italien und Kroatien stand am Sonntagabend in Mailand kurz vor dem Abbruch.

Die Begegnung musste eine Viertelstunde vor Schluss beim Stand von 1:1 unterbrochen werden, nachdem aus dem kroatischen Block zum wiederholten Mal Feuerwerkskörper und Rauchbomben aufs Spielfeld geworfen worden waren.

Der niederländische Schiedsrichter Björn Kuipers schickte beide Mannschaften vorübergehend in die Kabinen.

Schon in der ersten Halbzeit hatten die Gästefans immer wieder Gegenstände auf das Spielfeld geworfen.

Die Führung der Gastgeber durch Antonio Candreva (11.) glich Bundesligaspieler Ivan Perisic (15.) postwendend aus. Sein Wolfsburger Teamkollege Ivica Olic bestritt in Mailand sein 100. Länderspiel.

Dortmunds Stürmer Ciro Immobile stand in der italienischen Startelf.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel