Video

London - Nach einem ersten Tor im ersten Länderspiel für England wird Harry Kane mit Lob überschüttet. Teammanager Hodgson prophezeit ihm eine große Karriere, die Presse vergleicht ihn mit Rooney.

Lange hatte er von diesem Tag, von diesem besonderen Moment geträumt. Doch dass sein Länderspiel-Debüt für Harry Kayne gleich zu einem Märchen wird, damit hatte der 21-Jährige wohl auch nicht in seinen kühnsten Vorstellungen nicht gerechnet.

Der Stürmerstar von Tottenham Hotspur benötigte nach seiner Einwechslung in der 73. Minute gerade einmal 79 Sekunden, bis er beim 4:0 (2:0) in der EM-Qualifikation gegen Litauen seinen ersten Treffer für die Three Lions erzielte.

"Ein Traum ist für mich wahr geworden", sagte Kane. "Es war bislang der beste Abend meines Lebens. Jeder Spieler hat den Wunsch, bei seiner Länderspiel-Premiere zu treffen. Dass es so schnell passiert ist - einfach unglaublich!"

"Ein Segen für England"

Entsprechend groß und ausgiebig fiel sein Jubel aus. Mit ausgebreiteten Armen stürmte er nach seinem Treffer über den Platz und kniete anschließend in Höhe der Eckfahne nieder. "Das war einfach nur ein stolzer Moment - für mich und meine Familie", erklärte er anschließend.

Der Sieg der Engländer mit den weiteren Treffern durch Danny Wayne Rooney (6.), Danny Welbeck (45.) und Raheem Sterling (58.) geriet dabei fast zu Nebensache. Die Presse stürzte sich förmlich auf die mehr als gelungene Premiere des Spurs-Angreifers. Mit Bezug auf das das 47. Länderspieltor von Rooney titelte The Sun sogar: "Schnapp Dir Roo - nur noch 46 Tore hinter Wayne!"

Die Times schrieb von einem "märchenhaften Start". The Daily Mail adelte den 21-Jährigen als "Prinz Harry". Für den Telegraph wurde Kane "sofort zum Helden", und das Blatt hielt weiter fest: "Er ist ein Segen für England."

Großes Lob von Hodgson

Kane bestätige mit seinem erfolgreichen Debüt seinen mindestens genauso erfolgreichen Lauf. In der laufenden Saison kommt er wettbewerbsübergreifend auf 29 Treffer in 43 Einsätzen für Tottenham.

In der Premier League begann diese Erfolgsgeschichte am 2. November an der White Hart Lane, als das Eigengewächs der Spurs sein erstes Liga-Tor erzielte. Aktuell sind es 19 - und damit genau so viele wie Superstar Diego Costa vom FC Chelsea.

England v Lithuania - EURO 2016 Qualifier
Harry Kane traf zum 4:0 für England gegen Litauen © Getty Images

Auch aus den eigenen Reihen wurde der Debütant mit Lob nahezu überschüttet. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel meiner Mannschaft und freue mich sehr für Harry Kane", sagte Englands Teammanager Roy Hodgson: "Die 25 Minuten, die er auf dem Platz war, hat er fantastisch gespielt. Hoffentlich ist das der Start einer großen Karriere."

Schneller als Rooney

Kane ist sogar Rooney um einiges voraus. Der Kapitän musste bis zu seinem sechsten Länderspiel warten, ehe er ein Tor für sein Land erzielte.

Verläuft die Entwicklung des 21-Jährigen so weiter, dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis er Rooneys Marke knackt.

Am liebsten würde er schon weitere Treffer im Test am Dienstag in Italien folgen lassen – diesmal bei einem Einsatz von Beginn an. "Ich werde bereit sein", versicherte Kane.

Um das Märchen fortzusetzen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel