Video

Als wären die sportlichen Probleme für Guus Hiddink nicht schon groß genug, kommen für den Trainer der niederländischen Nationalmannschaft auch noch Verletzungssorgen hinzu.

Die Elftal muss im Qualifikationsspiel für die EM 2016 gegen die Türkei (heute ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) auf seine beiden Superstars Arjen Robben und Robin van Persie verzichten.

Oranje steht in Gruppe A gehörig unter Druck. Sollte man gegen die Türken in Amsterdam Punkte liegen lassen, würde man im Kampf um das direkte Erreichen der Endrunde schon deutlich ins Hintertreffen geraten. Derzeit hat die Niederlande als Tabellendritter nach vier Spielen sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Tschechien und drei auf Island, denen man jeweils auswärts unterlag.

Hinzu kommt, dass beide Konkurrenten mit Lettland und Kasachstan vergleichsweise leichte Aufgaben vor der Brust haben. Insofern ist der Druck auf Hiddink immens.

Bereits nach den beiden erwähnten Niederlagen stand der 68-Jährige, der das Amt des niederländischen Nationaltrainers bereits zum zweiten Mal inne hat, vor dem Aus. Das 6:0 gegen die Letten im November rettete ihm den Job.

Im Duell mit den Mannen vom Bosporus setzt Hiddink in vorderster Front vermutlich auf ein Bundesliga-Duo. Die niederländischen Medien rechnen mit einer Doppelspitze gebildet von Klaas-Jan Huntelaar (Schalke 04) und Bas Dost. Ein Einsatz des Wolfsburgers wäre gleichbedeutend mit seinem Debüt im Trikot der Elftal.

Die Türken wollen von der Schwächephase der Niederländer profitieren. "Natürlich wird es nicht leicht. Doch auch die Niederlande ist schlecht gestartet und muss gewinnen. Genau das müssen wir zu unseren Gunsten nutzen", gibt Torjäger Burak Yilmaz in den Deutsch Türkischen Nachrichten die Richtung vor.

Trainer Fatih Terim kann personell aus dem Vollen schöpfen, nachdem auch die Querelen um Hakan Calhanoglu und Gökhan Töre aus dem Weg geräumt sind.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel